Monatsarchive: Juli 2014

12.07.2014 – Roman bei der Salzkammergut Trophy

2014-07-12 Salzkammergut Trophy (9)Rein rechnerisch müsste ich nun in Bad Goisern die Extrem Distanz mit 211km und 7000 Höhenmeter mit einer guten Zeit finishen um noch aus Treppchen der Austria Top Tour Gesamtwertung klettern zu können.

Doch die Strecke war bereits ausgebucht…
Trotz mehrmaliger Intervention keine Chance für eine Teilnahme.

Einzig die 54km Distanz blieb für mich als Option. Doch die Punkte reichten selbst bei einem Sieg nicht aus um sich zu verbessern.

Trotz widrigster Bedingungen ging ich bei strömendem Regen an den Start einer für mich untypischen MTB Disziplin.

2014-07-12 Salzkammergut Trophy (17)Mir war klar, dass ich bei den Abfahrten mit gewaltigen Zeiteinbußen rechnen muss.
Beim ersten Anstieg fand ich gleich einen runden Tritt und ein gleichmäßig hohes Tempo.

Die Abfahrt führte uns über Wurzeln, fließende Bäche und gefährliches Gestein.
Bereits hier musste ich zweimal vom Rad um zu schieben. Dabei verlor ich einige Plätze.

In der Nähe der Blaa Alm überschlug ich mich nach vorne, brach dabei einen Bügel meiner Brille ab und setzte das Rennen ohne Brille fort.

Beim Anstieg Richtung Ewige Wand holte ich wieder einige Plätze auf um mich mit einem Steirer und einem Wiener bei der Umfahrung von Bad Goisern in eine gute Ausgangsposition fürs Ziel zu bringen.
2014-07-12 Salzkammergut Trophy (30)

Mit Dreck von oben bis unten paniert holt ich mir erneut den Zieleinlauf am Hauptplatz und belegte mit einer hervorragenden Zeit den 9. Platz in einer für mich untypischen MTB Kategorie.

Aufgrund meiner zahlreichen bergab Laufpassagen bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden.

In der Gesamtwertung der Austria Top Tour konnte ich mich damit wie bereits errechnet nicht verbessern.

2014-07-12 Salzkammergut Trophy (35)

2014-07-12 Salzkammergut Trophy (36)

06.07.2014 – Roman beim Bad Kleinkirchheim Radmarathon

2014-07-06 Radmarathon Bad Kleinkirchheim  (5)Bad Kleinkirchheim war die nächste Station der Austria Top Tour am 6. Juli bei herrlichem Sonnenschein mit der Nockalmstraße als Höhepunkt.

Am ersten Anstieg habe ich nicht die nötige Spritzigkeit an den Tag gelegt und ein paar Minuten aufgerissen.

Das sensationelle Wetter bescherte uns einen wahnsinnig tollen Ausblick auf die umliegenden Bergregionen.

Erst beim zweiten Anstieg kam ich richtig in die Gänge. So habe ich noch eine starke Gruppe für die Rückfahrt nach Radenthein erwischt.

Doch beim Schlussanstieg nach Bad Kleinkirchheim konnte ich zu Beginn das hohe Tempo nicht mehr halten.

Erst ab drei Kilometer vor dem Ziel holte ich noch ein paar Sekunden bzw. Plätze auf.
Aber meine direkten Konkurrenten der Top Tour hatten die nötigen Punkte geholt.

In der Gesamtwertung rutschte ich auf Platz vier ab.

2014-07-06 Radmarathon Bad Kleinkirchheim  (21)