26.10.2013 – Vom Angerberg zum Hochtor, 240 Kilometer

Was andere von Bruck aus können, das kann der Hans vom Angerberg
aus – hin und retour – und das mit einem 10 Kilo Rucksack. ( sicher ist sicher )
Abfahrt mit Licht. Ab Hochfilzen Nebel bis Zell am See. Von Bruck weg gings bergauf.

Radfahrerklappe bei der Mautstelle demoliert; ging nicht auf.

Ab Kehre 10 scheußlicher Gegenwind. Vier Geländeradler aufgerollt – schlabbe Säue…

Endlich oben, und schon geht es bergab und dann wieder hinauf. Bekleidungswechsel,
Hochtor in Sicht. Nordseite duster und saukalt. Kärntner Seite 16,1 Grad.

Retour Abfahrtsduelle mit fetten, motorisierten Saupreißn und ähnlichem Pack. Felgenkühlung
im Schnee. Ab Leogang wieder mit Licht.

Bis nach Hause keine weiteren Vorkommnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.