12.08.2012 – 6. Zwettler Radmarathon, 76 km – 1.120 Hm

Hans Unterguggenberger startete beim Zwettler Radmarathon, die Strecke ging über 76 Kilometer und ca. 1.120 Höhenmeter. Hier ein paar Eindrücke von Hans:

Anreise wie im Vorjahr, Wetter: zeitweise Regen und recht frisch, trotzdem die letzten 25 Kilometer mit Trainingsrad besichtigt. Vor WEISSENBACH einsetzender Regen, zum Glück gibt es unmittelbar neben dem Bahnübergang ein komfortables Empfangsgebäude, zwar ohne Fahrplan und Personal, aber als künstlerischer
Ausgleich unzählige Wandmalereien, die gewisse Rückschlüsse auf deren debilisierte Urheber zulassen.

Kostenlose Brennesselmassage. Nach Durchzug der Regenfront Rest der Strecke mit Zieleinlauf verinnerlicht.
Dann Hotel bezogen und in aller Früh aus den Federn.

Wolkenlos, 2 Grad, immerhin plus. Luchs in den Hausgang komplimentiert und ab zum Start. Am Gehsteig nach vorne geschwindelt… 1. Reihe. Der Herbert (der mit dem Schwanz) weit hinten. So blieb es auch während des ganzen Rennens, obwohl gewaltige Schaltprobleme (vor 2 Tagen von einem ansonsten durchaus kompetenten Mechaniker eingestellt) mit zweimaligem Absteigen, weil zudem der Werfer nicht ganz so funktioniert, wie eben ein Werfer sollte.

Rennen problemlos, zumal Strecke vom Vorjahr vertraut; allerdings bei 2 langen Anstiegen schien es, als ob sie seit dem Vorjahr an Prozenten zugelegt hätten. Kann aber auch eine Täuschung gewesen sein.

Stundenlanges Warten auf Preisverteilung;
Zwettler Nachwuchs beim Komplimentärtraining beobachtet;
das kommt von den vielen Turnstunden…

Dann stellt sich heraus,
daß es 1. dem Dritten zu lange gedauert hatte,
und 2. für den Sieger der Pokal erst in Auftrag gegeben wurde.

Also Podest für 2, davon einer ohne Trophäe. Na denn…
Hauptsache Sieg Nummer 3 und der Herbert ärgert sich wieder grün und blau (sind auch seine Trikotfarben).

Bei der Heimfahrt Hotel irrtümlich mit E 10 betankt, aber mit Diesel aufgefüllt; funktioniert einwandfrei, der Wagen fährt viel schneller als sonst.

Bei einer Baustelle vorgeschriebene Geschwindigkeit eingehalten, die Überholenden alle am Ende der Baustelle beim Bezahlen wiedergesehen. Das kommt vom Rasen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.