Straßenrennen in Ljutomer (SLO), 80,4 km

Sonntag, 29. April: Straßenrennen in Ljutomer (SLO), 80,4 km

Auf den 8 Runden á 9,8 km rund um Ljutomer kämpft ein ungewöhnlich kleines Feld von ca. 50 Fahrern ohne erklärten Favoriten um den Sieg. Bei großer Hitze (33°) sind die Strapazen des vorangegangenen Tages noch zu spüren. Die slowenischen Straßenrennen laufen alle nach demselben Schema ab. Unglaubliche Leistunsunterschiede der einzelnen Starter würden ja eigentlich mehrere Leistungsklassen erfordern, so aber provoziert man jedes Mal ein vorzeitiges Auseinanderbrechen des Starterfeldes. Zunächst wird mal eine Runde lang ohne Rücksicht auf Verluste Tempo gebolzt, wenn dann schon ein Drittel des Feldes zurückgefallen ist, wird wieder „normales“ Tempo gefahren.

In der zweiten Runde dann der erste große Auftritt des Grazers Robert Bartonek in dieser Saison. Alleine fährt er der enteilten Spitzengruppe nach, und eine Zeitlang fährt er mit drei anderen Ausreißern den Startern um die Ohren! Doch wenig später werden die vier dann wieder eingeholt, und der Traum von einem Podestplatz ist ausgeträumt. Aber es war die erste wirklich aktive Aktion des Grazers in dieser Saison.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.