Straßenrennen in Gorisnica (SLO), 84 km

Sonntag, 1. April: Straßenrennen in Gorisnica (SLO), 84 km

Heue sind 8 Runden á 10,5 km, ebenfalls flach, zu bewältigen. Wie gestern auch, können sich die Rennfahrer wioeder am hochsommerlichen, heißen, sonnigen Wetter erfreuen. Heute aber gab es einen völlig anderen Rennverlauf: wieder viele Attacken, meist von Einzelfahrern, doch diesmal hat sich immer wieder jemand gefunden, der das Feld herangeführt hat. Fazit: lange Zeit gab es eine geschlossene Gruppe, niemand konnte sich entscheidend absetzen.

Nach einem sehr schwierigen, weil kraftraubenden Rennverlauf, kam eine größere Gruppe zum Zielsprint. Bartonek orientierte sich dabei am kroatischen Vortagssieger, suchte konsequent dessen Hinterrad. Durch die sauschnelle Anfahrt war das Feld schon ziemlich langgezogen, und als es auf die Zielgerade ging, war genau das der Vorteil jener Fahrer, die vorne die ersten Positionen belegten.

Als der Sprint angetreten wurde, war Vortagssieger Podsednik mit Bartonek in aussichtsreicher Position, doch dann kam plötzlich links außen von ganz hinten Bojan Ropret vorbeigeflogen. Bartonek schwenkte sofort an dessen Hinterrad, ohne lange zu überlegen. Und das war dann auch schon die entscheidende Aktion dieses Sprints. Ropret kam von hinten mit deutlich höherer Geschwindigkeit und nutzte das zum siegbringenden Vorteil. Bartonek konnte dessen Hinterrad nicht ganz halten und belegte Rang 4. Podsednik sprintete noch auf Rang zwei.

Diese beiden Rennen (am Samstag 40,2 km/h Siegerschnitt, am Sonntag 40,4 km/h) waren sehr, sehr stark besetzt und wurden auch sehr schnell gefahren. Eine echte, objektive Generalprobe für die am nächsten Wochenende stattfindende Rundfahrt in Kranj.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.