Straßenrennen um den Großen Preis von Moravske Toplice, 76 km

Samstag, 24. März: Straßenrennen um den Großen Preis von Moravske Toplice, 76 km

Auf 8 flachen Runden á 9,5 km messen sich die Rennfahrer bei SOMMERLICHEN Temperturen von 25°, unter ihnen der Grazer Robert Bartonek von der UGB-Renngemeinschaft. Bereits die erste Runde ist eine gewaltige Selektion, denn auf den schmalen Nebenstraßen überstehen nur etwa 25 Mann die Tempojagd dieser ersten Runde. Durch die schmale Straße und den starken Wind können sich keine großen Staffeln bilden, und das sorgt dafür, daß die meisten der rund 80 Starter bereits in der ersten Runde ihre Chancen begraben können.

In der zweiten Runde zerfällt diese Spitzengruppe, drei Mann setzen sich ab, und in der dritten Runde kommt es bereits zu den ersten Überrundungen. Bei Halbzeit hat sich der Rennverlauf etwas beruhigt, aber es sind unglaublich viele kleine Gruppen und Einzelfahrer unterwegs, dadurch verliert man jede Übersicht. Das Leistungsgefälle bei diesen Rennen hier ist auch unglaublich hoch.

Bartonek hat das Glück, daß der hohe Favorit Bojan Ropret in der zweiten Rennhälfte von hinten kommt, ein paar Teamkollegen um sich gesammelt hat und mit denen dann aufs Tempo drückt. Fáhrer um Fahrer wird eingeholt. Einige superschnelle Runden, und die Gruppe hat zur Spitze aufgeschlossen. Bartonek konzentriert sich im Finale dann ganz auf Ropret, der als einziger einige Klubkollegen dabei hat, die ihm den Sprint dann auch mustergültig anfahren. Ropret setzt sich durch und gewinnt knapp vor Debeljak und Zlebic, Bartonek wird zeitgleich dahinter Neunter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.