Einzelbergzeitfahren um den Großen Elektro-Bauer-Preis Sachendorf – Gaalgraben, 16,5 km

Samstag, 27. August: Einzelbergzeitfahren um den Großen Elektro-Bauer-Preis Sachendorf – Gaalgraben, 16,5 km

Österreichs Radsportlegende Rudi Mitteregger einmal als Veranstalter: in seiner näheren Heimat Gaal wurde dieses Bergzeitfahren auf einer idealen Strecke ausgetragen: von Sachendorf bei Knittelfeld ging es in den Gaalgraben über 16,5 km und 385 Höhenmeter. Bei schwül-heißem Wetter mußten die 70 Teilnehmer Mittereggers Haus- und Trainingsstrecke der vergangenen Jahrzehnte absolvieren. Von der UGB-Renngemeinschaft stellte sich der Grazer Robert Bartonek der Herausforderung.

So kannten ihn die Fans: Rudi Mitteregger unterwegs zum Hochtor am Großglockner

Zum 35. Mal bereits fand auf dieser Strecke ein Radzeitfahren statt. Im Minutentakt gingen die Rennfahrer beim Gasthof Egghart in Sachendorf von der Startrampe, mehr als eine halbe Stunde später passierten sie die Ziellinie beim Ghs. Wachter vulgo Lasser im Gaalgraben, nachdem die letzten 3 km mit ihrer durchgehenden Steigung den Fahrern alles abverlangt hatten. Bemerkenswert auch die Sachpreisverlosung nach der Siegerehrung: dank großzügiger Warenspenden gingen da ein Mountainbike, ein Flachbildfernseher und zahlreiche andere wertvolle Preise an die Teilnehmer.

In der Altersklasse 3 belegte Robert Bartonek in 35:56 den 4. Rang, der Sieg ging an den Steirer Burkhard Plank, der in 32:04 vor Josef Gugl (34:39) und Josef Lutzmann aus Tirol (34:59) siegte. Zehn Fahrer wurden in dieser Kategorie klassiert.

Bei den letzten Fahrern verdunkelte sich der Himmel bereits, kaum waren die letzten im Ziel, brach ein Unwetter mit sintflutartigen Regenfällen los, und es kühlte um gut 15° ab.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.