Internationale Langenloiser REMAX-Radsporttage, Kamptaler Straßenrennen in Langenlois, 50 km bzw. 75 km

Sonntag, 5. Juni 2011: Internationale Langenloiser REMAX-Radsporttage, Kamptaler Straßenrennen in Langenlois, 50 km bzw. 75 km

Zum Abschluß der Langenloiser Radsporttage wurde auf dem 25 km langen Rundkurs über Schiltern das Kamptaler Straßenrennen ausgetragen, für beide Vertreter der UGB-Renngemeinschaft ging es noch einmal um sehr viel. Der Hans ist sowohl im Straßenrennen um den Sieg gefahren als auch in der Gesamtwertung, und Robert hatte noch die (kleine) Chance, mit einem Husarenritt auf den dritten Rang der Gesamtwertung vorzustoßen, lag er doch „nur“ 2 Minuten hinter Christian Sattler.

Im Rennen der Klassen 4 bis 6 ging es bereits beim ersten Aufstieg auf den Schilterner Berg energisch zur Sache. Die Master-1-Fahrer, allen voran Thomas Mair, machten mächtig Tempo, und Bartonek und Sattler fielen in die zweite Gruppe zurück.So sehr es Robert in der Folge auch versuchte, Sattler abzuhängen, es gelang nicht. Der Niederösterreicher wankte einige Male bedenklich, raffte sich aber immer wieder auf. In allen Anstiegen drückte Robert aufs Tempo, doch sein Kontrahent konnte immer wieder aufschließen. In der dritten und letzten Runde war es dann klar, daß Robert keine zwei Minuten mehr herausfahren könne, und die beiden kamen in einer Gruppe zeitgleich ins Ziel nach Langenlois.

In diesem letzten Straßenrennen setzte sich Straßenmeister Karl Gillmayr (ARBÖ Wels) mit 3:18 Minuten vor Treitler und Pfisterer durch, Bartonek belegte mit 10:54 Minuten Rückstand den 7. Rang. In der Gesamtwertung triumphierte Treitler vor Pfisterer und Sattler, Bartonek hier am 4. Rang.

Hans Unterguggenberger erwies sich auch am Schlußtag als der Stärkste seiner Altersklasse. Er gewann das Straßenrennen mit einem Schnitt von 31,5 km/h klar mit 1:22 Minuten Vorsprung vor Norbert Hager und Erich Lebersorger (beide ASVÖ Tulln). Natürlich entschied er damit auch die Gesamtwertung für sich, 4:04 Minuten vor Anton Gierer (RC Ybbs) und 5:09 Minuten vor Erich Lebersorger (ASVÖ Tulln). Damit konnte er seine Saisonbilanz auf 3 Siege bisher auffetten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.