Internationale Langenloiser REMAX-Radsporttage, Straßenrennen in Langenlois, 38 km bzw. 108 km

Freitag, 3. Juni: Internationale Langenloiser REMAX-Radsporttage, Straßenrennen in Langenlois, 38 km bzw. 108 km

Gleich am folgenden Tag ging es mit den dreitägigen internationalen Langenloiser Radsporttagen weiter. Zu Beginn stand ein Straßenrennen mit Start und Ziel in Langenlois auf dem Programm, auf einer flachen (55 Höhenmeter) 38-km-Runde mußten 1 bzw. 3 Runden absolviert werden.

Robert Bartonek bestritt in der Masterklasse 2 drei Runden (= 108 km), eine kleineSpitzengruppe war bereits nach einer Runde weggefahren, in der auch Wolfgang Treitler (RC Schnecke) war, der sich damit die Klasse 2 ganz klar sicherte. Die Masterklassen 1 bis 3 waren zusammen gestartet worden. Bartonek kam in der zweiten Gruppe ins Ziel, die 10 Minuten Rückstand aufwies, und sprintete hinter Treitler, Pfisterer, Goluszka und Sattler auf den 5. Rang.

Hans Unterguggenberger fuhr in der Masterklasse 6, die zusammen mit den Klassen 4 und 5 eine Runde (= 38 km) zurückzulegen hatte, um den Sieg mit. Der frischgebackene Straßenmeister hatte bei der schwierigen Zieleinfahrt (zwei Kurven auf Kopfsteinpflaster auf den letzten 200 Metern) die Beine vorne, wurde dann aber von Erich Lebersorger (ASVÖ Tulln) touchiert, beide konnten einen Sturz verhindern, doch das gab Herbert Lackner (Union Langenlois) die Möglichkeit, ungehindert den Sieg abzustauben (Siegerschnitt 37,4 km/h). Der Hans startete also mit Rang 3 in die Langenloiser Rundfahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.