Giro di Gorenjska, 1. Etappe: Nacht-Rundstreckenrennen in Kokrica bei Kranj, 52,5 km

Freitag, 25. März 2011: Giro di Gorenjska, 1. Etappe: Nacht-Rundstreckenrennen in Kokrica bei Kranj, 52,5 km

Keine gute Ausgangsposition für den Grazer Robert Bartonek, den einzigen Starter der UGB-Renngemeinschaft: mit gerade mal zwei Rennen in den Beinen, mit insgesamt 150 Rennkilometern, davon aber gut 120 km abgerissen hinter dem Feld, stehen die Chancen, hier mithalten zu können, nicht sehr gut. Um 21.50 Uhr gehen die Fahrer der Masterklasse 50+ ins Rennen auf dem 3,5-km-Rundkurs.

Die internationale Besetzung (auch Kroaten, Serben, Italiener und Ungarn sind am Start) sorgt für hohes Tempo und ständige Attacken, und in der 5. Runde muß Bartonek auch reißen lassen, doch es gelingt ihm eine Runde später mit einer kleinen Gruppe noch einmal der Anschluß. In der 7. Runde dann die endgültige Entscheidung, diesmal kann Bartonek nicht mehr den Anschluß finden, doch fährt er drei Runden lang auf Sichtweite hinter dem Feld her.

Am Ende entgeht Bartonek nur haarscharf einer Überrundung, hat 4:12 Minuten Rückstand und landet an der 41. Stelle. Der Sieg geht an den Slowenen Marjan Paulic (KD Butan plin), der sich mit einem Schnitt von 42,0 km/h im Sprint vor dem Italiener Loris Chersin (GS Danieli) und dem Slowenen Boris Fabjan (KK Castra) durchsetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.