Sonntag, 3. Oktober 2010: Kolsassberg-Classic, Bergrennen Kolsass – Kolsassberg, 5,7 km

Kaiserwetter in Tirol! Bei sommerlichen Temperaturen um die 25° und strahlendem Sonnenschein hatten die 126 Starter aus 6 Nationen die Aufgabe, die bis zu 16 % steilen Rampen des Kolsassberges über Merans nach Hohenlehen zu bewältigen. Im Ziel konnten sie alle die herrlichen Ausblicke auf die Silberregion Karwendel genießen. Durch den Südtiroler Philip Götsch (Roadbike Holidays – KTM) gab es auch einen neuen tollen Streckenrekord. In 19:46 Minuten stürmte er den 5,7 km langen Anstieg mit den 590 Höhenmetern hinauf und verwies den deutschen Junior Felix Spensberger (RC Corratec Quest) auf den zweiten Platz.

Patrizia Wacker vom RC Reutte gewann in phantastischen 24:19 Minuten (ebenfalls mit neuem Streckenrekord) ganz überlegen die Damenklasse, sie verbesserte die alte Bestleistung von Doris Posch um über eineinhalb Minuten. In der Damenklasse 2 belegte Andrea Knapp hinter Rikki Obendorfer (RC ARBÖ Bike-Point Innsbruck) in guten 33:45 Minuten den 2. Platz. Die Andrea liegt jetzt im Tiroler Radsport-Cup vor dem letzten Rennen (nächste Woche im Stubaital) an der tollen 3. Stelle! Zwischenstand: 1. Patrizia Wacker 599, – 2. Rikki Obendorfer 589, – 3. Andrea Knapp 376, – 4. Birgit Hufnagl 295

Hans Unterguggenberger, der zweite Starter der UGB-Renngemeinschaft, gewann in 30:49 Minuten die Herrenklasse 7, er verwies den Schrobenhausener Otto Kreuzer (E-Racer Augsburg) ganz klar um 2:23 Minuten auf den Ehrenplatz.

Hier ein Video, aufgenommen beim Gasthof Jägerhof, der Hans kommt hier nach ca. 6:10 Minuten, der Kreuzer Otto und die Andrea nach 7:20 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.