Samstag, 18. September 2010: Almtal-Zeitfahren in Grünau/Almtal, 27,5 km

Unerwartet starke Beteiligung beim traditionellen Grünauer Almtal-Zeitfahren: Höhepunkt des Tages war der neue Streckenkord des Bayern Andreas Ortner (Team Corratec-Quest), der die 27,5 km lange Strecke mit ihren über 200 Höhenmetern in der tollen Zeit von 35:05 Minuten (Schnitt 47 km/h) bewältigte! Im Feld der 137 Starter belegte der Grazer Robert Bartonek den sehr guten 27. Tagesrang, er fuhr eine Zeit von 41:00 Minuten (Schnitt 40,2 km/h).

Leider verletzte er sich bereits am Start, als er sich bei der Fahrt von der Startrampe das spitze Ende des Lenkeraufsatzes gegen das rechte Knie stieß. Der Schleimbeutel schwoll überdimensional an, und auch die Schmerzen behinderten den Grazer einigermaßen. Seine Fahrtzeit war daher um genau 10 Sekunden langsamer als im Vorjahr, damals belegte er den dritten Rang in seiner Altersklasse, diesmal langte die Zeit nur für den 6. Platz. Den Sieg in dieser Klasse holte sich der österreichische Meister in dieser Disziplin, Helmut Mayr (ARBÖ Gourmetfein Wels), der die Strecke in 38:03 zurücklegte. Damit konnte er sich vor Josef Schoissengaier (RLC Elmer Reichör) in 39:23 und Gerhard Franz (Naturfreunde Sierning) in 39:49 durch. Bartonek verlor auf den Klassensieger 2:57 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.