Sonntag, 29. August 2010: Bergrennen San Pietro Mussolino – Campanella um das Memorial Albano Negro, zugleich Regionalmeisterschaft Veneto, 8,3 km

Strahlender Sonnenschein in der Provinz Veneto: bei hochsommerlichen Temperaturen um die 28° und Windstille nahmen 128 Teilnehmer aller Altersklassen das 4° Memorial Albano Negro in San Pietro Mussolino im Val Chiampo in Angriff, das diesmal als Regionalmeisterschaft des Veneto ausgefahren wurde. Zunächst wurden vom Teilnehmerfeld 4,7 km neutralisiert nach Crespadoro zurückgelegt, wo dann auf einer Seehöhe von 361 m das Rennen freigegeben wurde.

Leider wurde auf einer relativ schmalen Bergstraße gefahren, die nach Altisassimo Campanella auf 832 m Seehöhe hinaufführte. Das sorgte anfangs für einige Rempeleien, auch war es sicherlich nicht förderlich, daß alle Altersklassen in einem einzigen Rennen abgewickelt wurden, was für Chaos und Unübersichtlichkeit sorgte, da die Fahrer den einzelnen Klassen nicht so leicht erkennbar waren (durchlaufende Startnummern!)

Bartonek, der anfangs etwas abgedrängt worden war, machte laufend Boden gut und konnte im letzten flachen Teil des Aufstieges noch zu einer Verfolgergruppe aufschließen und letztlich den 5. Rang in der Kategorie der Gentlemen belegen. Der Sieg ging an den überlegenen Silvano Tittoto (GS Frenocar Cicli Bilato), der diese Klasse in 24:41 Minuten ganz souverän für sich entschied. Auf Platz 2 landete Pietro Tengattini (ASD Giuliano Barcella) in 26:09 vor Enzo Bergamasco (ASD Cicli Benato Padova) in 26:14. Der Trentiner Gabriele Webber (CC Rotaliano) sicherte sich in 26:44 noch den vierten Rang vor Bartonek, der in 27:56 das Ziel erreichte und somit 3:15 Minuten auf den Sieger verlor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.