Sonntag, 23. August 2010: Deutschlandsberger Welt-Radsportwoche, Ölspur-Nationen-Radmarathon in Deutschlandsberg, 93,5 km

Sensationeller Abschluß der Radsportwoche! Der durch seine Krankheit stark gehandikapte Grazer Robert Bartonek zeigte sich am Schlußtag wieder in alter Form und konnte ein Rennen, das schon mehrmals verloren schien, mit einem Gewaltsprint noch zu seinen Gunsten drehen: dritter Sieg in Serie beim abschließenden Nationen-Marathon im Zielsprint gegen sieben deutlich jüngere Konkurrenten!

Der erste Schreck fuhr Bartonek bereits nach 23 km in die Glieder: Reifenschaden vorne, zwischen Gleinstätten und St. Andrä, als das Spitzenfeld noch gut 80 Mann stark war. Doch sofort war Hilfe in Form des Materialwagens zur Stelle, Bartonek konnte kurz vor Preding wieder in das Spitzenfeld aufschließen. Als die bergige Schlußrunde erreicht war, wurde auch die Spitzengruppe gnadenlos dezimiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.