Sonntag, 8. August 2010: Einzelzeitfahren um das Hans-Jöchl-Gedenkrennen, zugleich Tiroler Landesmeisterschaft, in Erpfendorf, 20 km

Bestes Radsportwetter herrschte nach dem gestrigen verregneten Unwettertag diesmal in Erpfendorf auf der Original-WM-Zeitfahrstrecke, wo im Rahmen des 6. internationalen Hans-Jöchl-Gedenkrennens die Tiroler Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren abgehalten wurde.

Als erste ging Andrea Knapp ins Rennen. Zum erstenmal bestritt sie ein Einzelzeitfahren, knapp davor war noch der Zeitfahraufleger am Lenker montiert worden. Dennoch hatte sie vor allem mit der ungewohnten aerodynamischen Position ihre Probleme, wie man am Foto unten unschwer erkennen kann. Die Eliteklasse der Frauen, die zusammen mit den Juniorinnen gewertet wurden, wurde wie erwartet von Doris Posch (ARBÖ Pro-Ladies Team Tirol) in 27:51 Minuten gewonnen, die sich knapp mit 19 Sekunden Vorsprung vor der Amerikanerin Amber Rais vom Team KUOTA Speed Kueens aus Graz und Lisa Pleyer (Roadbike Holidays KTM) durchsetzte, die schon 3:18 Minuten zurücklag. Andrea belegte den 8. Rang mit 8:50 Minuten Rückstand.

Hans Ungerguggenberger, der in der Masterklasse 6 der nächste Starter der UGB-Renngemeinschaft war, konnte in sehr guten 30:28 Minuten den zweiten Platz erkämpfen, der Sieg ging an den Deutschen Fritz Fleischer (RC Blau-Weiß München), der in 29:27 doch klar um 1:01 Minuten schneller gewesen war. Am dritten Platz landete Herbert Hrdlicka vom RC Intersport-Eybl Vösendorf, der aber schon 2:40 Minuten verloren hatte.

Zu guter Letzt war dann noch der Grazer Robert Bartonek in der Masterklasse 2 am Start, und auch hier ging der Sieg nach Deutschland. Der bekannt starke Zeitfahrspezialist Josef Weber (RC Blau-Weiß München) setzte sich in 27:04 Minuten durch und verwies Günther Iby (RC ARB Ö Ginner Amstetten) um 55 Sekunden und Klaus Moosbrugger (Mountainbiker Wattens) um 1:34 Minuten auf die Plätze. Im 11 Mann starken Starterfeld dieser Altersklasse belegte Bartonek in 30:04 (Rückstand genau 3 Minuten) den 7. Rang.

Für die Landesmeisterschaften wurden die 6 Masterklassen in zwei Gruppen zusammengefaßt: In den Klassen 4 bis 6 konnte sich Vinzenz Hörtnagl in 28:11 (Master 4) vor Robert Alton in 30:08 (Master 4) und Hans Unterguggenberger in 30:28 (Master 6) durchsetzen.

Die jüngeren Klassen 1 bis 3 wurden ebenfalls zusammengefaßt, hier wurde Gerold Sprachmann (RC Raiffeisen Hall) neuer Landesmeister, in 27:36 triumphierte er vor Robert Bartonek in 30:04 und Rupert Polak vom Veranstalterverein RC Union St.Johann/Tirol in 30:05. Mit 1 Sekunde Vorsprung hatte Bartonek also die Silbermedaille erkämpft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.