Sonntag, 27. Juni 2010: Internationaler Mondsee-5-Seen-Marathon in Mondsee, 80 km

Streckenplan

Ein richtiges Radsportspektakel war es, was die „Naturfreunde Raiffeisen Mondseeland“ da aufgezogen haben: 1800 Rennfahrer aus 15 Nationen nahmen am 24. Mondsee-Marathon teil, der bei traumhaftem Wetter auf insgesamt vier Strecken durch das Salzkammergut geführt wurde. Die 80 km-Kurzstrecke mit 300 Höhenmetern führte entlang des Mondsees, Wolfgangsees und Attersees.

Start in Mondsee

Unter den 360 Startern dieser Distanz befand sich auch Hans Unterguggenberger von der UGB-Renngemeinschaft. Er fuhr ein tolles Rennen, hielt in er 30köpfigen Spitzengruppe mit und konnte schließlich den ausgezeichneten 29. Gesamtrang belegen. Da er der einzige Teilnehmer seiner Altersklasse in der Spitze war, gewann er seine Klasse 70+ in 1:49:03 ganz klar vor Herbert Lackner (Union Langenlois, 1:45 zurück) und Giselbert Maak (BRD, Radsportfreunde Bayrischer Wald, 11:14 zurück). Der Tagessieg auf dieser Distanz ging an den Bundesdeutschen Walter Karl (RSV Freilassing), der sich im Sprint in 1:48:24 durchsetzte.

Die ersten drei der Klasse 70+ (von links): Lackner, Unterguggenberger und Maak

Hans Unterguggenberger feierte damit seinen bereits 4. Saisonsieg, der sechste der UGB-Renngemeinschaft in dieser Saison.

Die ersten drei der Klasse 70+ (von links): Lackner, Unterguggenberger und Maak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.