Sonntag, 27. Juni 2010: Großer RAIFFEISEN-Straßenpreis von Knittelfeld, zugleich Österreichische Straßenmeisterschaft für Amateure und Nachwuchsklassen, 114,6 km bzw. 38,2 km

Um es gleich vorwegzunehmen: die beiden niederösterreichischen Amateure der UGB-Renngemeinschaft waren heute wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Sowohl Manfred Koch als auch Roman Hofer mußten den Bewerb der Amateure aufgeben und kamen nicht ins Ziel. Bei sommerlichen Temperaturen wurde der durchaus schwere Rundkurs in Angriff genommen. Die Steigung im Saugraben erweis sich dabei als entscheidende Selektion, hier fielen die beiden Starter der UGB-Renngemeinschaft zurück. Nach einer Solofahrt sicherte sich der Grazer Daniel Wabnegg (ARV Graz-Vychodil) den Sieg mit 27 Sekunden Vorsprung auf das Hauptfeld.

Bei den Mädchen, die 38,2 km zurückzulegen hatten, ging es um die Österreichische Straßenmeisterschaft. Hier war auch Natascha Hofer am Start, konnte aber das Tempo des Hauptfeldes nicht halten. Mit einem Schnitt von 34,51 km/h sprintete Victoria Domitner (ASKÖ Kuota Speed Kueens Graz) zum Sieg vor Julia Hilbner und Susanne Ebner (Union Raiffeisen Radteam Tirol). Für Natascha Hofer blieb nur mit 9:27 Minuten Rückstand der 20. Rang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.