Pfingstmontag, 24. Mai 290109: Straßenrennen um den Großen Preis der Gemeinde Tisina in Tisina (Slowenien), 93 km

Bei sommerlichen Temperaturen fand gleich hinter der slowenischen Grenze im kleinen Örtchen Tisina der traditionelle Straßenpreis statt. Heuer hatten die Veranstalter wieder einen neuen Kurs gefunden, eine 31 km lange Runde mußte dreimal absolviert werden, ehe die Sieger der drei einzelnen Masterklassen feststanden. Im gemeinsamen Rennen setzten sich erwartungsgemäß die jüngeren Teilnehmer durch, der Sieg ging an Bojan Pitino von der Masterklasse 1, der sich im Sprint eines größeren Feldes ganz knapp durchsetzte. An der 14. Stelle landete David Budmir, der damit die Masterklasse 2 für sich entschied, der Steirer Robert Bartonek von der UGB-Renngemeinschaft befand sich ebenfalls in dieser großen Spitzengruppe, kam als 26. ins Ziel und belegte damit Rang 5 in seiner Altersklasse.
 
Áuf dem völlig flachen Rundkurs, der auch teilweise über sehr schmale Nebenstraßen führte und sogar eine 3,4 km lange Naturstraße beinhaltete, entwickelte sich bei hohem Tempo ein Ausscheidungsrennen. Die jüngeren Fahrer drückten immere wieder aufs Tempo, die vielen Ausreißversuche taten ihr übriges, um einen hohen Schnitt zu garantieren. Die hohe Durchschnittsgeschwindigkeit war letztlich aber auch dafür verantwortlich, daß sich kein Ausreißer vor dem Feld behaupten konnte, alle wurden sie wieder eingeholt. So war der Sprint die logische Folge. Auf der breiten Hauptstraße kam es dann im dichten Gerangel unmittelbar vor der Ziellinie zu einem spektakulären Massensturz, bei dem gut 20 Fahrer zu Boden mußten. Bartonek war zwar selbst nicht betroffen, aber einer der Leidtragenden, weil er abbremsen und ausweichen mußte, dadurch seine gute Position und einen wahrscheinlichen Podestplatz einbüßte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.