Samstag, 24. April 2010: Alpbach-Classic, Bergrennen Brixlegg – Alpbach, 10 km

Über Nacht war der Sommer richtig in das Heilige Land Tirol gekommen. Die Temperaturen waren kräftig angestiegen (23° !), der strahlend blaue Himmel und die entsprechend erwärmte Luft ließen Sommergefühle aufkommen. Am zweiten Tag dieses langen Wochenendes hatten die Fahrer die 10 km lange Strecke von Brixlegg nach Alpbach zu bewältigen, wobei wieder im Finale auf den letzten 1,3 km eine lange, 16%ige Steigung zu absolvieren war.

Heute waren mit Robert Bartonek, Hans Unterguggenberger und Andrea Knapp alle drei Mitglieder der UGB-Renngemeinschaft an den Start gegangen. Alle drei mußten sie heute mit nahezu unglaublichen Widrigkeiten und Hindernissen kämpfen, umso beeindruckender, wie sie sich dennoch durchgesetzt haben.

Robert Bartonek wurde im Masterrennen in der Ortschaft Reith von einem Streckenposten fehlgeleitet, konnte aber dennoch trotz dieses Handikaps, das beinahe eine ganze Minute gekostet hatte, hinter Bernhard Empl (KTM-Mountainbiker.at) den tollen 2. Rang belegen!

Hans Unterguggenberger hatte mit technischen Problemen zu kämpfen, seine Kette hüpfte auf den Zahnkränzen hin und her, was kaum ein reguläres Fahren zuließ. Zu allem Überdruß sprang ihm diese Kette beim steilen Schlußanstieg vom Kettenblatt, was ihn den Sieg kostete. So konnte er „nur“ den 2. Rang hinter dem Bayern Otto Kreuzer belegen.

Und auch Andrea Knapp wurde von einem schier unglaublichen Defekt „heimgesucht“, der vordere Kettenwerfer war locker geworden, dadurch ließ sich die Kette nicht mehr auf das große Blatt befördern. Doch damit nicht genug, verlor sie beim steilen Schlußanstieg 450 Meter vor dem Ziel sogar die rechte Kurbel und konnte nur laufend ins Ziel gelangen! Hut ab vor dieser Leistung, sie fuhr bzw. lief nach dem Vortag mit Rang 3 neuerlich aufs Podium!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.