9. April 2010: Rundstreckenrennen in Körmend (Ungarn), 42 km

Zum Auftakt der Körmender Radsporttage fand am Freitagabend ein Rundstreckenrennen auf einem flachen, schön gelegenen Stadtrundkurs statt. Die 2,1 km lange Runde mußte im Rennen der Masterfahrer 20mal umkreist werden (= 42 km).

Nach abwechslungsreichem Verlauf, nachdem mehrere Fahrer im Finale öfters angegriffen haben, konnte sich zunächst eine 6köpfige Spitzengruppe absetzen. Da alle Masterfahrer ab 40 Jahren gemeinsam gestartet sind, bewegt sich ein relativ großes Feld von ca. 60 Mann um den Rundkurs. Naturgemäß sind es die jüngeren Fahrer, die andauernd angreifen und das Tempo hochhalten. Die 6 Spitzenreiter können ihren Vorsprung weit genug ausbauen, um damit das Finale erfolgreich zu bestreiten. Dahinter aber wird Angriff um Angriff gefahren, aber alle Ausreißer werden wieder eingeholt. Doch durch das unrhythmische Fahren im hohen Pulsbereich wird das Hauptfeld schnell kleiner, und so treten etwa 25 Mann zum Zielsprint an. Die sechs Ausreißer, die vorne um den Sieg sprinten, sind alle aus der 40+-Klasse, Tibor Valter (Cube-Csömör) gewinnt den Sprint der Verfolger und damit die Masterklasse 50+.

Robert Bartonek kommt in der weit auseinandergezogenen Verfolgergruppe ins Ziel, belegt den 22. Rang und damit Platz 9 in der Masterklasse 50+, sein Rückstand auf den Gesamtsieger 45 Sekunden, auf den Klassensieger Valter verliert der Grazer 7 Sekunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.