Saisonabschluß im italienischen Pramaggiore

7. November 2009: Saisonabschluß im italienischen Pramaggiore

Der Grazer Robert Bartonek feierte im Abschlußrennen der Straßensaison 2009, beim Großen Preis im italienischen Pramaggiore im Veneto, einen tollen Sieg im 72-km-Straßenrennen. Vor allem die Art und Weise, wie sich Bartonek im Finale gegen die stärksten Sprinter dieser Altersklasse durchsetzte, Alfio Maracani und Riccardo Tarlaio, beeindruckte. Als klar schwächster Sprinter dieses Trios gewann Bartonek das bereits dritte Rennen in Serie,konnte im Oktober darüber hinaus noch einen zweiten Rang beim Traditionsklassiker in Caorle sowie einen dritten Rang beim Bergklassiker in Montecchio Maggiore verbuchen. In dieser Saison hat der Grazer damit insgesamt 10 Siege in seiner Erfolgsbilanz verbucht.

Jetzt geht es erst einmal in die wohlverdiente Winterpause, einzig unser langzeitverletzter Johann Schweighofer wird im Dezember im sonnigen Kalifornien weilen und dort nach einer einjährigen Pause, bedingt durch seine schwere Verletzung, die Rückkehr zum Rennsport wagen. Im Finale dieser langen und schweren Straßensaison teilt sich damit diue UGB-Renngemeinschaft im Ausland auf: Rothauer bei den World Master Games in Sydney in Australien, Bartonek in Italien, Schweighofer in den USA, und Rothauer zum Abschluß noch in Mexiko. Bartonek überlegt auch, sollte er seine tolle Form noch ein paar Wochen halten können, einen Start bei der Ägypten- und Sinai-Rundfahrt im Dezember.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.