19. September 2009: Almsee-Einzelzeitfahren in Grünau/Almtal, 27,8 km

Almseezeitfahren – Strecke

Auf der landschaftlich wunderschön gelegenen Strecke von Grünau durchs Almtal bis zur Wende am Almsee und wieder zurück nach Grünau mußten 27,8 km zurückgelegt und dabei 295 Höhenmeter überwunden werden. Wahrlich keine leichte Strecke, aber eine der schönsten in Österreich. Herrliche Straße, optimaler Asphalt, ideale Wendeschleife, einziges Minus: der starke Ausflugsverkehr am Wochenende bei schönem Wetter…

Als erster der beiden UGB-Starter nahm Hans Unterguggenberger das Rennen auf. Er bot eine ganz starke Leistung und legte mit 41:38 eine tolle Zeit vor. Nach ihm kam dann der Grazer Robert Bartonek an die Reihe, auch er konnte zwei Fahrer einholen und nomtierte gar 40:50. Eine Zeit, die fürs Stockerl reichen sollte, gab es doch nur zwei Fahrer, die in seiner Altersklasse (ab 51 Jahren) schneller waren.

Gerhard Frank (Naturfreunde Sierning) gewann die Altersklasse in 39:29 mit 32 Sekunden Vorsprung vor Helmut Schürhagl (SIG Harreither) und eben 1:21 Minuten vor Bartonek. Hans Unterguggenberger wurde als ältester Teilnehmer des Rennens in derselben Klasse guter Vierter (2:09 Minuten zurück).

Die Tagesbestzeit fuhr Michael Fürweger (ARBÖ Radsport Grassinger Lambach) in 37:08 Minuten. Wie stark besetzt dieses Rennen bei bestem Radsportwetter (Sonnenschein, leichter Wind, 22°) war, zeigen die Starterzahlen: 101 Fahrer in der Rennradklasse, 40 in der Mountainbike-Klasse- das war Teilnehmerrekord bei der 7. Auflage dieses traditionellen Zeitfahrens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.