Vorschau auf die Deutschlandsberger Radsportwoche

4. August 2009: Vorschau auf die Deutschlandsberger Radsportwoche

Vom 15. bis 23. August findet im Großraum Deutschlandsberg die schon traditionelle Weltradsportwoche statt. Obwohl diese Veranstaltung in den letzten Jahren viel von ihrer internationalen Attraktivität eingebüßt hat, genießt ein Sieg hier nach wie vor großes Prestige. Die UGB-Renngemeinschaft wird mit insgesamt 5 Fahrern an dieser Radsportwoche teilnehmen: Manfred Koch, Robert Bartonek, Hans Unterguggenberger und Siegfried Rothauer werden in den Masterklassen 2, 4 bzw. 8 an den Start gehen, Stephanie Strobl wird im U-15-Bewerb erstmals diese Veranstaltung bestreiten.

Was kann man von diesen Fahrern erwarten? Rothauer (Straßenrennen) und Bartonek (Marathon) gewannen im Vorjahr zwei Rennen, Unterguggenberger wird aber ebenfalls an der Spitze mitmischen (war im Vorjahr nicht am Start), diese drei Fahrer haben die Gesamtwertung im Blickfeld. Für Koch geht es darum, im internationalen Vergleich Erfahrung zu sammeln, dasselbe gilt für die 15jährige Stephanie, die in der Gesamtwertung gute Chancen hat, bei starker Leistung aufs Stockerl zu fahren.

Die Radsportwoche wird mit einem Kriterium eröffnet, es folgen ein Straßenrennen, ein Sprint, das Bergrennen, das zweite Straßenrennen und zum Abschluß ein Zeitfahren. Nicht zur Gesamtwertung zählt der Marathon am Sonntag, dem 23. August. Ein reichhaltiges Betätigungsfeld und einige Chancen auf eine Spitzenplazierung für die UGB-Renngemeinschaft. Die österreichische Beteiligung wird eher mäßig ausfallen, wie schon in den vergangenen Jahren leider auch. Bei starker internationaler Beteiligung ziehen es die österreichischen Fahrer leider vor, zuhause dem „dolce far niente“ zu frönen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.