20. Juni 2009: Österreichische Zeitfahr-Meisterschaften in Althofen, 8 km bzw. 17 km bzw. 23 km

Manfred Koch bei der ersten Wende in Kappl nach ca. 5 km

Und wieder gab es Medaillen bei einer Österreichischen Meistertschaft für den UGB Wörgl! Im Einzelzeitfahren, das auf einer 17 km langen Strecke in Althofen in Kärnten ausgetragen wurde, belegten Hans Unterguggenberger und Siegfried Rothauer die Ränge 2 und 3 in ihrer Klasse 6 und holten damit die Silber- bzw.Bronzemnedaille. Zwei weitere Medaillen in der großen Sammlung in dieser Saison! Robert Bartonek versäumte den Start und ging ins Rennen, als seine Zeit bereits seit knapp 2 Minuten gelaufen ist – damit blieb für den Grazer nur der enttäuschende 15. Rang in seiner Klasse 2.

Kategorie 6:

  1. Anton Gierer (RC Ybbs)  25:22 (Schnitt 40,2 km/h)
  2. Hans Unterguggenberger (RC UNION Unterguggenberger Wörgl)  -0:26
  3. Siegfried Rothauer (RC UNION Unterguggenberger Wörgl)  -0:28

Das Rennen wurde mit den Mädchenbewerben gestartet, und da belegte die junge 15jährige Stephanie Strobl aus Niederösterreich im Trikot des UGB-Teams den sehr guten 11. Rang. Die 19 Mädchen mußten 8 Kilometer zurücklegen, der Sieg ging dabei an Victoria Domitner (Team Full Dynamix), die in 12:56 Minuten mit einem Schnitt von 37, 1 km/h gewann. Strobl handelte sich nur 1:26 Minuten Rückstand ein.

Im Juniorenrennen kollidierte Marco Haller (RLM Grafenstein-Radshop Kostel) mit einem Pkw und stürzte schwer, in der Folge wurde deshalb das Rennen der Amateure abgebrochen und annulliert. Das wiederum traf den Niederösterreicher Manfred Koch (UGB Wörgl), der an der Unfallstelle wie alle anderen auch abgewunken wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.