10. Juni 2009: Ausscheidungsrennen am Wachau-Ring in Melk

Bei warmen und schwülen Temperaturen wurde am Mittwochnachmittahg das nun schon traditionelle Ausscheidungsrennen am Wachau-Ring bei Melk abgehalten. Auf der 950 Meter langen Runde, die 5 Höhenmeter aufweist, wurden in jedem Rennen die ersten fünf Runden „normal“ gefahren, da wurde niemand aus dem Rennen genommen, danach schied der jeweils Letzte pro Runde aus. Im ersten Rennen der Kategorien 4 bis 6 waren mit Sigi Rothauer und Hans Unterguggenberger beide Asse des UGB-Teams am Start.

Erwartungsgemäß gewann Sigi Rothauer das Rennen, der konnte mit den weit jüngeren Fahrern der Klassen 4 und 5 bis zuletzt mithalten, während Teamkollege Hans Unterguggenberger leider einmal kurz nicht aufgepaßt hat und dadurch den Sprint übersehen hat und als Vierter ausgeschieden ist.

Im Rennen der Klassen 1 bis 3 setzte sich dann schließlich Robert Bartonek in der Masterklasse 2 als ausgezeichneter Dritter sehr gut in Szene und konnte die in der Gesamtwertung vor ihm liegenden Rudi Hansl sowie den Gesamtführenden Günther Iby schlagen und ihnen damit einige Punkte abnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.