Mittwoch, 27. August 2008: UCI-Master-Zeitfahrweltmeisterschaft in Erpfendorf, 20 km

Hans Unterguggenbergert nimmt das WM-Zeitfahren als Generalprobe nach einer längeren Verletzungspause für das WM-Rennen am Samstag. Auf der 20 km langen flachen Strecke mit dem Wendepunkt am Loferberg belegt der Hans den 20. Rang.

Der Bundesdeutsche Reinhard Scheer gewinnt in 27:25 Minuen und verweist seine beiden Landsleute Robert Buchholz und Fritz Fleischer auf die Ränge. Die stärksten Österreicher belegen folgende Ränge: 9. Rudolf Horak, 13. Helmut Percht. Hans ist als 20. mit 2:17 Minuten Rückstand auch der drittstärkste Österreicher dieser Altersklasse.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.